Zum Inhalt wechseln

Musikgespräche

SANKYO – Aussteller bei SINFONIMA KLANGRAUM Flöte

SANKYOs treibende Kraft ist die Besessenheit vom Klang. Die Gründer Kikuo Hisakura, Hideo Takei und Taichi Oki betrachteten die Handfertigung ihrer Flöten nicht rein wissenschaftlich, sondern sahen den Flötenbau auch als Kunst. Sie wollten einen Klang einfangen, der inspiriert und erfüllt. Deshalb gründeten Sie 1968 ihre Firma SANKYO.

Die drei Gründer investierten in ihren gemeinsamen Traum und bauten erste SANKYO -Flöten in einer Garage. Während sie am Wachstum ihres neuen Unternehmens arbeiteten, konnten sie sich nicht vorstellen, dass SANKYO eines Tages den internationalen Erfolg von heute erreichen würde.
Der Name SANKYO ist aus zwei japanischen Wörtern zusammengesetzt: SAN heißt übersetzt "drei", KYO bedeutet "hibiki", der"Klang". Die "drei Klänge" repräsentieren SANKYOs drei Gründer und ihr Streben nach dem Wesen der Musik: die ungreifbare Verbindung zwischen Handwerker, Musiker und Publikum.

Zu den Firmengründern
Kikuo Hisakuras wurde bereits in jungen Jahren in einem Flötenunternehmen Produktionsleiter. Er entwarf fast alle mechanischen Systeme und Kopfstücke von SANKYO sowie viele Spezialwerkzeuge für die Flötenherstellung. Vom Beginn der Firmengründung bis zu seinem Tod im Jahr 2009 war er ein Visionär. Seinen innovativen Geist behält die Firma bis heute bei.

Mittlerweile leitet sein Sohn Yutaka Hisakura die Firma. Schon als kleiner Junge lernte Yutaka das Handwerk von seinem Vater. Obwohl er das Unternehmen leitet, findet man ihn noch immer häufig in der Produktionsabteilung, wo er das tut, was ihm am meisten Spaß macht: Flöten bauen.

Hideo Takei leitete das Unternehmen in seinen Anfängen und trug wesentlich zu Aspekten wie der Entwicklung des Polsterdesigns und dem Fachwissen der Polstertechnik bei. Obwohl er nun schon lange im Ruhestand ist, besucht er die Fabrik noch immer sehr häufig.

Taichi Oki gründete sein eigenes Unternehmen, das sich auf das Polieren von Kleinteilen spezialisierte.


Ihr wollt SANKYO Querflöten sehen, hören und testen? Dann meldet euch hier kostenlos für euer Ausstellungsticket an: www.mannheimer.de/klangraum

Infos zu weiteren Ausstellern, Vorträgen und Meisterkursen findet ihr hier.

Mehr zu SANKYO findet ihr hier.
Alle Fotos von Arnold Stölzel | Arnold Stölzel GmbH

 

Verwandte Blogartikel: 

Aussteller SINFONIMA KLANGRAUM Flöte
https://www.sinfonima.de/-/bam-cases
https://www.sinfonima.de/-/hammig
https://www.sinfonima.de/-/sankyo
https://www.sinfonima.de/-/ck
https://www.sinfonima.de/-/bulgheroni
https://www.sinfonima.de/-/mancke-headjoints
https://www.sinfonima.de/-/miyazawa-aussteller-klangraum

Interview mit Kathrin Christians, Kuratorin SINFONIMA KLANGRAUM Flöte:
https://www.sinfonima.de/-/interview-kathrin-christians

Allgemeine Informationen zu SINFONIMA KLANGRAUM Flöte:
https://www.sinfonima.de/-/klangraum

 

 Text von Elena 


Kommentare
Es sind keine Kommentare vorhanden.
Neuer Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Wir freuen uns über Ihren Kommentar und nehmen Ihren Beitrag ernst. Damit wir dies schaffen, bitten wir um einen kultivierten, respektvollen Umgang miteinander.

Zum Anfang