Musikgespräche

Hör mal (wieder)… - "Die Piraten von Penzance" von Arthur Sullivan

Hörtipp Nr. 9 von Richie von SINFONIMA

Um es gleich vorweg zu „gestehen“: Ich bin Mitglied der Deutschen Sullivan Gesellschaft, die sich insbesondere für die Verbreitung und das Verständnis des Gesamtwerks von Sir Arthur S. Sullivan (1842-1900) im deutsche Sprachraum einsetzt. Dazu gehört natürlich sein Wirken als Komponist von Opern, Chor- und Orchesterwerken, Kammermusik, Liedern, Part-Songs, Schauspielmusik usw. sowie als Dirigent, Musikforscher und –förderer. Deshalb ist es ist mir diesmal unglaublich schwergefallen, aus Sullivans umfangreichen Gesamtwerk etwas für diesen Hörtipp auszuwählen. Schließlich habe ich dann zwei Beispiele aus dem Werk ausgewählt, das mich ursprünglich mal zum „Sullivan-Jünger“ gemacht hat: „Die Piraten von Penzance“ (Pirates of Penzance).

Richie von SINFONIMA (Foto: Mannheimer Versicherung AG)

Im angloamerikanischen Sprachraum gibt es noch heute unzählige Aufführungen von Sullivan-Werken in Opernhäusern bis hin zu Schulaufführungen, wie die immense Anzahl von abrufbaren YouTube-Videos belegt. Allerdings ist die Qualität häufig eher schlecht, weil die vermeintliche Leichtigkeit von Handlung und Musik leider allzu oft zu übertrieben klamaukhaften Inszenierungen (vor allem in Deutschland) führt, die den Werken kaum gerecht werden.

Sullivan war ein Meister im Erfinden immer neuer, eingängiger Melodien, musikalischer Effekte und ausgefallener Rhythmen; vgl. z. B. die Piraten-Ouvertüre:

Video: Ouvertüre, Academy of St. Martin in the Fields unter Sir Nevill Marriner

Die Piraten von Penzance waren die fünfte Oper in der über viele Jahre äußerst erfolgreichen Zusammenarbeit Sullivans mit dem Textdichter Sir William Schwenk Gilbert (1836 - 1911). Sullivans Musik hilft dabei häufig, die unglaublichen bzw. unglaubwürdigen Handlungsmomente zu tolerieren, die Gilbert für seine Stücke immer wieder verwendet hat. Der äußerst erfolgreichen Zusammenarbeit verdanken Publikum und Musikwelt die nach dem Theater der Uraufführungen sogenannten „Savoy-Operas“. (Savoy opera - Wikipedia).

Was den musikalischen Erfindungsreichtum angeht, steht Sullivan etwa Jacques Offenbach in nichts nach, wobei man insbesondere die Savoy-Operas jedoch keinesfalls mit Operetten gleichsetzen darf. Neben lyrischen Momenten in Walzern, Arien, Duetten und Chören gibt es auch die sog. Patter-Songs (etwa: Plapper-Lieder), die ihre Wirksamkeit dadurch entfalten, dass in kurzer Zeit viele Wörter gesungen werden, wobei jede Silbe einen eigenen Ton hat – wenn man es so will - quasi Vorläufer des Rap.

Dass das von der Publikumswirksamkeit her bestens funktioniert, gleichzeitig jedoch vom Sänger und Orchester ein unglaubliches Maß an Professionalität erfordert, dafür ist der Hörtipp sicher ein Beleg: Das Auftrittslied des Generalmajors im 1. Akt der „Pirates of Penzance“ ist weltberühmt und wurde und wird unendlich oft zitiert und parodiert.

Dem Sänger Georges Rose (1920-1988) ist mit diesem Auftritt (der später auch verfilmt wurde) ein Bravourstück gelungen, das das Publikum (und ersichtlich auch die übrigen Mitwirkenden) hinriss und ihm eine Tony-Award-Nominierung einbrachte. Bitte lasst Euch nicht davon irritieren, dass das Orchester bei dieser Aufführung im New Yorker Central Park ausschließlich aus Schlaginstrumenten bestand und bedenkt bitte auch, dass es sich um einen Videokamera-Life-Mitschnitt von 1980 handelt. Es gibt - für entsprechende Puristen - von diesem Lied zahlreiche andere, musikalisch und technisch perfektere Aufnahmen.

Version: George Rose, New York, Central Park's Delacorte Theater

Ich hoffe, dass ihr mit den beiden Ausschnitten Lust bekommen habt, weiter auf die Pirsch zu gehen, um mehr von Sir Arthur Sullivan und seiner Musik zu entdecken. Es lohnt sich wirklich!


 Euer Richie 

Kennt ihr schon Richies frühere Hörtipps?

Hör mal (wieder) - Sinfonie Nr. 6 von Anton Bruckner
Hör mal (wieder) - Candide von Leonard Bernstein
Hör mal (wieder) - Bilder einer Ausstellung von Modest Mussorgski

Hör mal (wieder) - Orpheus und Eurydike von Christoph Willibald Ritter von Gluck
Hör mal (wieder) - Ariadne auf Naxos
Hör mal (wieder) - L'elisir d'amore
Hör mal (wieder) - Die Moldau
Hör mal (wieder) - Neue Hörtipp Reihe von und mit Richie

Kommentare
Es sind keine Kommentare vorhanden.
Neuer Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Wir freuen uns über Ihren Kommentar und nehmen Ihren Beitrag ernst. Damit wir dies schaffen, bitten wir um einen kultivierten, respektvollen Umgang miteinander.

Zum Anfang