Zum Inhalt wechseln

Musikgespräche

Die wollen nur spielen

GENERATION Y UND DAS ORCHESTRALE LEBEN UND ARBEITEN IM ZEITALTER DER DIGITALISIERUNG

Meeting am Tischkicker? Kreative Hängematte im Büro? Kostenloses Chai Latte mit Vanillearoma zur Motivationssteigerung? Arbeitszeiten wann man will oder auch nicht will? Verzicht auf Statussymbole und Karriere?

Nur noch einen Job annehmen, der einem „etwas Sinnvolles bringt“? Die Generation Y – und vermutlich auch alle nachfolgenden – scheint so gänzlich anders drauf zu sein als vorhergehende. Zumindest wenn man den Leitartiklern und publizistischen Protagonisten Glauben schenkt. Oder den Verantwortlichen in Wirtschaft und Industrie, die sich bereits auf diese Neuen einstellen, denen langjährige Bindung zum Arbeitgeber und regelmäßige Gehaltserhöhungen so viel bedeuten wie das Samsung Galaxy 2 oder die Privatspähreeinstellungen bei Facebook – nämlich nichts.

Man möchte meinen, das gibt es alles nur bei Google, Apple oder hippen Kreativagenturen. Also nicht bei Orchestern. Oder doch? Erklärt sich hiermit das virulente Problem, Musikernachwuchs zu finden, wie die Musikhochschulen nahelegen? Und wenn ja: Wie reagieren wir darauf? Und was bedeutet das fürs Orchestermanagement, in dem es traditionell dazu gehört, seinem Arbeitgeber 24/7 zu mitunter prekären Entlohnungsbedingungen zur Verfügung zu stehen? Und was hat all das mit Digitalisierung zu tun? Wie stark berührt sie unsere analoge Orchesterwelt und wird diese vielleicht sogar verändern?

Fragen über Fragen, auf die wir uns Antworten beim diesjährigen 14. Deutschen Orchestertag Antworten erhoffen von Experten, Analysten, Betroffenen, von denen, die den Blick in die Glaskugel wagen, und uns selber, die einiges in der „schönen neuen Arbeitswelt“ selbst gestalten können.

Der Deutsche Orchestertag lädt Sie ein, am 13. und 14. November 2016 im Umweltforum Berlin zum größten Meet-and-Greet der Musikbranche im deutschsprachigen Raum, zu Vorträgen, Diskussionen, Workshops, Fortbildung, körperlicher Ertüchtigung und überraschendem Entertainment zu kommen. Der erste Tag steht wie im vergangenen Jahr ganz im Zeichen der SINFONIMA Akademie.

 

 

 

 

Hier finden Sie Artikel zu weiteren Orchestertagen: 

Deutscher Orchestertag 2019

Deutscher Orchestertag 2018

Deutscher Orchestertag 2014

 

 

Text von Isabelle 

 

 


MM Links auf soziale Medien ist temporär nicht erreichbar.
MM Kommentar ist temporär nicht erreichbar.
Zum Anfang