Zum Inhalt wechseln

Musikgespräche

„Träum weiter! Vom Orchester der Zukunft.“

SINFONIMA®-Akademie leitet 17. Deutschen Orchestertag ein

Fotos dieser Seite (auch Teaser) vom DOT 2018: Bettina Fürst-Fastré - www.fuerst-fastre.de Copyright © Bettina Fürst-Fastré, Köln 2018

„Wie wollen wir arbeiten? Wie werden wir arbeiten?“ sind Fragen, die auch vor der Theater- und Orchesterbranche nicht haltmachen. SINFONIMA unterstützt als langjähriger Premiumpartner den Deutschen Orchestertag (DOT, 03. und 04. November in Berlin). Mit der gleichnamigen SINFONIMA® Akademie am Sonntag, 03. November, bietet die Mannheimer Gästen des DOT zum 5. Mal eine Plattform zum Kennenlernen, zur Diskussion sowie zur Weiterbildung. 

 „New Work“ ist eines der Schlagworte der Gegenwart. Denn Arbeitsplätze und Anforderungen an Mitarbeiter verändern sich durch Digitalisierung und durch neue Technologien. Auch Erwartungen unterliegen dem Wandel: von Konzertbesuchern an das „Produkt“ und von Musikern und Managern an ihre Arbeitsbedingungen. Was verbirgt sich hinter „agilen Managementmethoden“ und Design-Thinking? Ist das sinnvoll für Kulturbetriebe? Der DOT will Denkanstöße zur Kulturarbeit der Zukunft liefern.

Zwei Keynote-Speaker leiten den DOT sowie die SINFONIMA® Akademie ein. Diese Themen werden in den nachfolgenden vier Expertenforen vertieft:

  • Prof. Dr. Lars Vollmer (Gründer intrinsify.me Berlin) moderiert das Thema „New Work – Schein und Sein einer neuen Arbeitswelt“.
  • Andreas Däfler (Strategic Lead Marketing, Otto, Hamburg) moderiert „Otto – Auf dem Weg zur Agilen Organisation“.

Auch die Themen Werte von Instrumenten und deren Versicherung sind essentiell für Musiker, Orchester, Geigenbauer oder Restauratoren.

  • Daniel Kogge, Geigenbaumeister, Atelier Kogge & Gateau, Berlin widmet seine Moderation dem Thema „Is it worth it?- Über den richtigen Wert von Streichinstrumenten“.
  • Susanne Leuthner, Leiterin SINFONIMA, moderiert im Rahmen des Expertenforums das Thema „Neue Absicherungsmöglichkeiten für Orchester und Musiker“.

Praxishilfe gibt es in den Expertenforen zum Beispiel mit LEGO ® SERIOUS ® PLAY – einer Visualisierungs-Methode für Entscheidungsprozesse oder mit der Beantwortung von orchesterspezifischen Rechtsfragen. 

Anselm Rose, Geschäftsführender Gesellschafter des DOT: „New Work ist ein Megatrend, der gerade auch die Orchesterbetriebe betrifft. Deshalb freut es mich, dass es dem Deutschen Orchestertag mit der SINFONIMA® Akademie gelungen ist, hochkarätige Experten zu gewinnen, von denen wir für unsere tägliche Arbeitspraxis viel lernen können.“

Bitte beachten Sie die vollständige Übersicht des DOT-Programms als pdf, rechts oben unter Downloads.

 

Haben Sie Fragen, Wünsche, Anregungen? Hinterlassen Sie uns gerne einen Kommentar!

 

Weitere Informationen:

Deutscher Orchestertag: http://www.deutscher-orchestertag.de/home/

Prof. Dr. Lars Vollmer: https://intrinsify.de/

Andreas Däfler: https://www.xing.com/profile/Andreas_Daefler2/cv

Daniel Kogge: http://www.kogge-gateau.de/

 


Kommentare
Es sind keine Kommentare vorhanden.
Neuer Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Wir freuen uns über Ihren Kommentar und nehmen Ihren Beitrag ernst. Damit wir dies schaffen, bitten wir um einen kultivierten, respektvollen Umgang miteinander.

Zum Anfang