Zum Inhalt wechseln

Musikgespräche

Urgestein mit Faible für Musik und Online-Services

Torsten Reidt ist neben drei weiteren Agenturen der Mannheimer neuer Stifter eines hochwertigen Bogens, den er feierlich als Dauerleihgabe an die SINFONIMA-Stiftung übergab. Jährlich werden Bogen und Instrumente aus dem Gesamtbestand der Stiftung in Form eines Wettbewerbs für 2 Jahre an junge Musiker übergeben. Wir stellen Torsten Reidt vor.

Fotos dieser Seite | Bildrechte: Mannheimer Versicherung AG

Torsten Reidt erwarb einen Violinbogen von Bogenmachermeister Dirk Löscher, Barcelona. 

"Ich freue mich, mit der Bogenpatenschaft jungen Musikern beim Start ins Berufsleben einen qualitativ hochwertigen Bogen zur Verfügung stellen zu können."

Torsten Reidt ist jemand, den man Urgestein nennen kann: Seit 1994 ist er als Vermittler für Produkte der Mannheimer Versicherung in eigener Agentur tätig. Hoch im Norden angesiedelt, hat er schon früh darauf gesetzt, seine Kunden nicht nur über das Internet zu gewinnen, sondern ihnen auch online einen guten Service zu bieten.

Ein Mensch, dem es am meisten Spaß macht, sich regelmäßig neue Herausforderungen zu stellen und selbstgesteckte Ziele zu erreichen. Er kann sich für Musik begeistern, freut sich bereits jetzt riesig auf das Konzert von Evanescence in Bern und hört derzeit BLIND EGO "Blackened" rauf und runter. Aktuell beschäftigt ihn die Überlegung, selbst mit dem Gitarrespiel zu beginnen. Freunde treffen, mit seiner Frau die Welt bereisen und Poker sind weitere Interessen, an denen er in seiner Freizeit Spaß hat.

Bogenmachermeister Dirk Löscher, Barcelona 

  • Nach Lehre, Gesellenzeit und Studium an der Fachhochschule in Markneukirchen erhielt er 1994 den Meisterbrief.
  • Danach war er vier Jahre lang in Brüssel bei P. Guillaume tätig. Seit dem Jahr 2000 lebt und arbeitet er in Barcelona.
  • Seit mehr als 25 Jahren begeistert ihn das Bogenmachen und die Arbeit mit den zahlreichen und unterschiedlichen Materialien. Jeder Bogen ist für ihn eine neue und freudige Herausforderung.


Kommentare
Es sind keine Kommentare vorhanden.

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Wir freuen uns über Ihren Kommentar und nehmen Ihren Beitrag ernst. Damit wir dies schaffen, bitten wir um einen kultivierten, respektvollen Umgang miteinander.

Zum Anfang